HVG Germany: Hopfen

 

Anhand eines Beispielbetriebs hat die bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) die Schlagkartei für einen Betrieb mit 18,3 ha (davon 1 ha Junghopfen) ausgewertet:

1. Düngung : 2.475 €
2. Pflanzenschutz: 18.082 €
3. Aufleitdraht: 3.645 €
4. Verbrauchsgüter: 12.021 €
5. Variable Anlagen- und Maschinenkosten: 5.258 €
6. Fremde Arbeitskosten: 17.252 €
7. Versicherungen: 4.336 €
8. Produktionsabhängige Steuern: 450 €
9. Beiträge und Gebühren: 720 €
10. Eventuell zugepachtete Hopfenflächen: 1.400 €
Gesamtkosten: 63.164 €

Wenn man diese Kosten durch die voll ertragsfähige Fläche teilt, ergibt sich für diesen Betrieb:

63.164 € / 17,3 ha = 3.651,10 € / ha variable Kosten
Je nach erzieltem Sortenertrag fallen folgende variable Kosten per Kilo Hopfen an:

wirtschaft_1_c