HVG Germany: Hopfen


Einige Lösungen sind aber speziellen Verdachtsmomenten ausgesetzt. Sie können Kopfweh und Unwohlsein hervorrufen, einige wie Benzol, stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Lösemittel müssen zwar ohnehin nach Gebrauch separat entsorgt werden, sie sollten aber trotzdem keine umweltrelevanten Schädigungen im Abwasser o. Ä. erzeugen.

Fasst man dieses Kapitel also zusammen, so müssen wir erkennen, dass viele Punkte zur Gesamtbeurteilung einer Analyse beitragen. Oft ist man zu Kompromissen gezwungen, was mit ein Grund für die Existenz mehrerer Methoden für ein und dasselbe Messproblem darstellt.

Übersicht zu den wichtigsten Bitterstoffanalysen

Unter den Kriterien Referenz, Kurzbezeichnung, Messprinzip, Lösemittel und Aussage sind in der folgenden Übersicht die wichtigsten Methoden zusammengefasst:

Referenz


EBC 7.4 & ASBC 6


EBC 7.5 &
Mebak 5.1.5.1

EBC 7.5 &
Mebak 5.1.5.1

ASBC 9.6


EBC 7.7
Kurzbezeichnung


1. EBC-Toluol 1)


2a Woellmer 1)


2b Volle Woellmer


3. Spectro 2)


4. HPLC 3)
Messprinzip


Konduktometrie


Konduktometrie


Gravimetrie +
Konduktometrie

Spektralphotometrie


Hochdruckflüssig-
keitschromatographie
Lösemittel


Toluol + Methanol


Ether + Methanol


Ether, Methanol +
Hexan

Toluol + Methanol


Ether, Methanol

Aussage


?-Säuren


?-Säuren


Gesamtharze, Weichharze,
Hartharz

?- + ?-Säuren +
Alterungsindex

?- + ?-Säuren, Sorten-
und Alterungshinweis


1) Unspezifischer Wert für ?-Säuren
2) Unspezifischer Wert für ?- und ?-Säuren
3) Spezifischer Wert für ?- und ?-Säuren